Jubiläumsfeier - 100 Jahre Reitverein Hagen

Andächtig stimmen die Jagdhornbläser Wesermünde-Süd eine Melodie an. Schließlich betreten die Standartenträger von 16 Vereinen feierlich die Halle. Allen voran der Reitverein Hagen und Umgegend, der Gastgeber der Jubiläumsfeier. Der Reitverein feiert sein 100-jähriges Bestehen. Anfang 1913 wurde der Reitverein Hagen und Umgegend e.V. unter dem Namen „Reitclub Hagen“ gegründet. Der Verein zählte damals 22 Mitglieder. Heute ist die Anzahl der Mitglieder eine weitaus Höhere und diese, sowie die Freunde des Vereins, werden vom ersten Vorsitzenden, Willi Grollimund, in der prunkvoll geschmückten Reithalle in Driftsethe herzlich willkommen geheißen. Nach einigen gratulierenden Worten auch aus der Politik erhält der Reitverein für 100 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit die „Heinrich Hünecke Plakette“ vom Landessportbund. Überbracht wird diese von Edmund Stolze, Vorsitzender des Kreissportbundes Cuxhaven.

Die Grußworte für den Pferdesportverband Hannover überbringt der 2. Vorsitzende Dr. Martin Lübbeke, neben einer Urkunde bringt er auch einen großen Scheck für die Jugendarbeit im Verein mit. Durch kurze Tanzeinlagen der ehemaligen Landjugend Driftsethe ist das Programm an diesem Abend abwechslungsreich gestaltet.

Ein fasziniertes Raunen geht durch das Publikum, als unter anderem der 94-jährige Alfred Wersebe auf die Bühne gebeten wird. Er wird neben Martin Honnen für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ebenso wie die beiden früheren Vorsitzenden Mangels Allmers und Jürgen Horn.

 

Und was in 100 Jahren Vereinsgeschichte so alles passiert ist, konnten die Besucher in einer Festschrift lesen oder direkt an einer zwanzig Meter langen „Jahrhundertwand“ mit über 500 Fotos anschauen.

Im Anschluss an das Spanferkel-Essen gilt besondere Aufmerksamkeit der Jugend des Vereins. Mit je einem Steckenpferd zwischen die Beine geklemmt reiten 11 Mädchen und ein Junge stolz auf die Tanzfläche. Es werden die Gewinner des, für die Vereinsjugend ausgeschriebenen, Steckenpferd-Wettbewerbs bekannt gegeben. Ob traditionell aus Holz oder mit einem Kopf auf Stoffresten genäht und mit Watte gefüllt – für diesen Wettbewerb haben die Kinder eigenhändig Steckenpferde gebastelt. In der ersten Abteilung gewinnt die neunjährige Hanna Walinski mit ihrem Steckenpferd „Kunterbunt“. In der zweiten Abteilung macht die 13-jährige Svea Ideler mit „Peter“ das Rennen.

 

Dann heißt es feiern, tanzen, klönen. Die 100-Jahr-Feier des Reitvereins Hagen in der Reithalle Driftsethe ist ein voller Erfolg.

 



Bericht und Fotos: 

Katharina Mennicke, Reitverein Hagen

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.


Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. 

» zur Fanpage

100 Jahre RV Hagen

Der Reitverein feierte 2013 sein 100-jähriges Bestehen. 

» zur Sonderseite